Month: March 2013

Los geht’s!

Mit 5 japanischen Wörtern im Kopf, 2 Büchern über No-Gos in der Tasche, den Kirschblüten-Kalender fest im Blick und einer nur sehr leisen Vorahnung dessen, was mich in einigen Stunden erwartet, geht es gleich los. Ciao Kölle, konichiwa 東京. ps. hier auf Photo seht ihr meinen Flieger, sicher angekommen im sonnigen Tokyo! Advertisements

Studieren in Toyko: Yay! Der Geldbeutel: Nay.

Als grobe Idee für Studenten, die sich überlegen ein Auslandssemester zu machen. Mit Tokio hab ich mir eine sehr faszinierende wie leider auch teure (besser: teuerste) Stadt rausgesucht. Vielleicht sind ein paar nützliche Infos / Links dabei, falls ihr in der Planungsphase sein solltet. Ich habe noch keine Minute auf japanischem Boden verbracht und dennoch schon ein ganz solides Loch im Geldbeutel. Womit man grob rechnen muss: Bewerbungsphase: DAAD Englischtest: 60€ (wurde leider nicht akzeptiert, fragt bei eurer Bewerbung genau nach welcher Test gemacht werden muss) IELTS Englischtest: 210€ Fotos: 40€ (für Bewerbung, Reisepass, Visum) Reise, Visum etc.: Flug: 900€ Reisepass: 60€ Reisetasche 90l: 180€ Auslands-Krankenversicherung: 205€ (Adac Auslands KV) Universität: Studiengebühren Tokio: Hier habe ich das große Glück einen Partnerplatz der Universität zu Köln bekommen zu haben, was bedeutet dass die Studiengebühren der Sophia Universität erlassen werden. Ein normal eingeschriebener Student bezahlt dort ca. 12.000€ für das erste Jahr. Studiengebühren Köln: 225€ (man könnte sich theoretisch beurlauben lassen für das Auslandssemester, ich habe mich aber dagegen entschieden um normal Zugriff auf Uni E-Mails, die …