All posts tagged: Mt. Fuji

Infinite Tokyo

What a view. Departing from Haneda Airport this March, you have a stellar perspective onto the worlds largest city. Was a beautiful sunny day, with first cherry blossoms appearing in all the parks. It just does not seem to end. And Mount Fuji ( 富士山) looks like it was almost part of the city (while being 150km outside).

8 hours and 3776 meters. Up Mount Fuji.

“The Japanese once believed that Mt. Fuji was the center of the universe.” Ein klein bisschen verstehe ich nun, wieso sie das dachten. The long way up: Yoshida Trail Nein, ein entspannender Spaziergang im Park würde dieser Trip wohl nicht werden, das war den meisten zu Beginn des Trips weitgehend klar. Der beschwerliche Weg hinauf zum Gipfel, ein vielleicht 1-2 Meter breiter Pfad durch eine Steinwüste. Kein freundlicher Baum, der Gesellschaft leistet, kein Zwitschern eines Vogels, der voller Neugierde die zahlreichen und doch einsamen Wanderer beobachtet. Dafür schwarze Steine, schwarzer Sand, schwarze Nacht. Für acht lange Stunden.

Mt. Fuji: At the summit.

Nach ca. 8 Stunden nächtlichem Wandern: Ein verpasster Sonnenaufgang, ultra-neblig, ultra-kalt, ziemlich voll. Die Stimmung: So mittel. Gut dass der starke Wind meine Flüche dezent überdeckt. Aber ich schätze, ein kleines “Tief” auf knapp 4000 Metern gehört zum Bergsteigen dazu. Nach einer sehr willkommenen, warmen Schüssel Ramen haben wir uns dann auch ziemlich zügig auf den Heimweg gemacht. Und ja: Spätestens der Weg bergab sollte für alle Strapazen entlohnen.