All posts tagged: Summit

Mt. Fuji: At the summit.

Nach ca. 8 Stunden nächtlichem Wandern: Ein verpasster Sonnenaufgang, ultra-neblig, ultra-kalt, ziemlich voll. Die Stimmung: So mittel. Gut dass der starke Wind meine Flüche dezent überdeckt. Aber ich schätze, ein kleines “Tief” auf knapp 4000 Metern gehört zum Bergsteigen dazu. Nach einer sehr willkommenen, warmen Schüssel Ramen haben wir uns dann auch ziemlich zügig auf den Heimweg gemacht. Und ja: Spätestens der Weg bergab sollte für alle Strapazen entlohnen. Advertisements

The Kawanori Mountain (川乗山)

Heute im Programm: Hiking. Die Idee im Hinterkopf: Entspannt durch ein paar Berge schlendern, bisschen was essen, nachmittags munter nach Hause kommen. Wo: Kawanori Mountain, ca. 1,5 Stunden westlich von Tokyo, ca. 1.500m Höhe. Lektion des Tages: “When everybody else is over-prepared, you might be under-prepared.” Die Realität: 7 Uhr zur Bahn, 9 Uhr in Richtung Gipfel aufmachen, “Die Japaner alle mal wieder over-prepared mit 3 Jacken und großem Rucksack, es scheint doch die Sonne”, merken dass es ein gutes Stück anstrengender ist als erwartet, den Gipfel gegen 12 Uhr bei inzwischen dichtem Nebel erreichen, merken dass es doch ziemlich frisch wird, Durchhalteparolen abgeben, “ok, das ist kein Anfänger-Hiking, da geht es richtig steil runter”, höchst wackelige improvisierte Brücken, Abstieg bei inzwischen leichtem Schnee, ziemlich durchnässt einen wundervollen Wasserfall erreichen, völlig durchnässt gegen 17 Uhr die Bushaltestelle finden, 21 Uhr zurück Zuhause: Völlig ausgekühlt, Hände kaum mehr spürbar, durchnässt, um einiges an Erfahrung reicher: Und trotzdem – es hat sich gelohnt. Wer in die Natur will muss sie dann auch akzeptieren :-) Schönster Moment: Eine …